Aktuelles:

Maßnahmen zur Wiedereröffnung
In der Schule an die Gesundheit denken

Neues aus der Schule
Damit wir gesund bleiben!

Aktuelle Informationen
Umgang mit dem Corona-Virus an der Grundschule Oberwiehl

Elternbrief März 2020
Schutzmaßnahmen

Handball-Turnier 2020
Anwurf, Abwurf und Tor!

 

                                                                                                            Stand 08.05.2020

 

1. Beginn des Präsenzunterricht  

Die Viertklässler durften bereits gestern und am heutigen Freitag, 08.05., wieder ihre Grundschule besuchen. Ab Montag, 11.05.2020 werden tageweise rollierend alle Jahrgänge der Grundschule wieder unterrichtet. Nach der SchulMail Nr. 20 bedeutet dies: Pro Wochentag wird ein Jahrgang in der Schule sein. Bis zum Ende des Schuljahres sollen alle Jahrgänge möglichst im gleichen Umfang unterrichtet werden. Dies ist grundsätzlich abhängig vom Infektionsgeschehen.

Aufgrund der an den Schulen einzuhaltenden Abstandsgebote und den Hygienevorschriften, (siehe Corona-Elternbrief Nr.8 und Hinweisen zum Infektionsschutz ) werden wir einen verkürzten und versetzten Stundenplan haben müssen.


Die SchülerInnen einer Klasse werden auf zwei Lerngruppen  (farblich sortiert) aufgeteilt. Welcher Lerngruppe Ihr Kind zugehört, erfahren Sie über die KlassenlehrerIn.

 

Die erste Lerngruppe hat von 8.10 – 11.40 Uhr Unterricht. Eine Ankunft auf dem normalen Schulhof ist ab 7.55 Uhr erlaubt. Die zweite Lerngruppe hat von 9.55 – 13.30 Uhr Unterricht. Eine Ankunft auf dem „alten“ Schulhof (Innenhof zur Turnhalle) ist ab 9.45 Uhr erlaubt.               


Die Klassenstufe vier hat hier eine Ausnahme, denn die Klasse 4a beginnt generell um 9.55 Uhr, die Klasse 4b bereits um 8.10 Uhr mit dem Unterricht.

 

Uns ist es wichtig, dass am 1. Präsenztag der jeweiligen Stufe die Klassenlehrerin „ihre Klasse“ in Empfang nimmt und sich um die Erlebnisse, Sorgen, Wünsche der Kinder kümmert sowie die neuen „Schulregeln“ erklärt. Danach wird Fachunterricht erteilt. Außerdem ist es ratsam, dass die SchülerInnen möglichst zeitlich versetzt an dem Schulgelände ankommen bzw. dieses verlassen. Der dem Corona-Elternbrief Nr.9 angehängte „Raumplan“ gibt Ihnen eine Orientierung über die Verteilung der Lerngruppen.

 

Die weiteren Präsenztage der Klassenstufe Ihres Kindes entnehmen Sie der im Elternbrief beigefügten Gesamtkalenderübersicht. Ebenso habe ich Ihnen einen Stundenplan der nächsten Woche beigefügt, der Ihnen für die Präsenztage den Unterricht Ihres Kindes verdeutlicht. Wie an diesem Präsenztag angegeben, wird der Unterricht bis zu den Sommerferien erteilt. Beim Präsenzunterricht werden wir uns schwerpunktmäßig auf die Kernfächer (Mathematik, Deutsch, Sachunterricht) beziehen und das Distanzlernen sinnvoll vor- und nachbereiten.

 

2. Schulisches Lernen

Auch wenn es einen wöchentlichen Präsenztag für Ihr Kind geben wird, so wird das „Homeschooling“ wie bisher durch Wochenpläne, Briefe, Telefonate, Lernvideos und Videokonferenzen durch die KlassenlehrerInnen fortgesetzt.

Für die Wiederaufnahme des Unterrichts - unabhängig vom Datum -  ist es oberstes Gebot, dass alle SchülerInnen und LehrerInnen gesund bleiben und gemäß den Hygienevorschriften „Präsenzunterricht“ und „Notbetreuung“ stattfindet. Ich danke an dieser Stelle ganz besonders dem Schulträger der Stadt Wiehl, der alles Erdenkliche bisher getan hat, um für unsere Sicherheit und Hygiene zu sorgen. (Lesen Sie dazu mehr unter: „Neues aus der Schule“). Täglich ist ein Desinfektor im Schulgebäude uns sorgt für Zwischendesinfektionen.

 3. Not-Betreuungsangebot

Die Notbetreuung wird erneut ausgeweitet. Hinweise dazu finden Sie unter https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/200505_coronabetrvo_ab_07.05.2020.pdf

 Wann können Sie eine Not-Betreuung in Anspruch nehmen?

  - Das Kind weist keine Krankheitssymptome auf.

  - Das Kind steht / stand nicht in Kontakt mit infizierten Personen.

  - Das Kind hat sich in den letzten 14 Tagen nicht in einem Gebiet aufgehalten, das durch  das  Robert-Koch-Institut (RKI) aktuell als Risikogebiet ausgewiesen ist. 

  - Die Betreuung des Kindes kann nicht durch Famlienangehörige oder andere sichergestellt werden.

 -  Die Betreuung des Kindes kann nicht durch die Inanspruchnahmen flexibler Arbeitszeiten gewährleistet werden.

  - Es liegt eine Arbeitgeberbescheinigung vor. Bitte erfragen Sie den Vordruck zur Beantragung der Teilnahme eines Kindes an der Not-Betreuung per Email unter [email protected] oder drucken Sie ihn selbst auf dieser Seite aus.

 Sie möchten die Not-Betreuung in Anspruch nehmen?

  Bitte melden Sie Ihren Bedarf für eine Not-Betreuung möglichst frühzeitig an, entweder per Email via [email protected] oder telefonisch unter 02262/93352 zu den Öffnungszeiten des Sekretariats (09.00 bis 11.00 Uhr ab dem 20.04.2020).

 Ich werde mich umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen und Sie über eine mögliche (Nicht-)Teilnahme an der Not-Betreuung informieren.

 Bitte reichen Sie den "Vordruck zur Beantragung der Teilnahme eines Kindes an der Not-Betreuung" vom Arbeitgeber unterschrieben möglichst zeitnah per Briefeinwurf oder per Email (Scan, Foto) ein. 

  4. Teilnahme am Präsenzunterricht

Nimmt Ihr Kind aus Gründen einer relevanten Vorerkrankung bzw. wegen im Haushalt lebenden Risikopatienten nicht am Präsenzunterricht teil, so lassen Sie es mich bitte zeitnah wissen (wie im Elternbrief Nr. 7 beschrieben).

5. Erreichbarkeit 

 Wir bleiben für Sie weiterhin erreichbar:

 Allgemeine telefonische Erreichbarkeit: Die Schulleitung und das Sekretariat / Verwaltung ist ab 20.04.2020 wieder unter 02262-93352 in der Zeit von 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr erreichbar.

 Die dauerhafte Email-Erreichbarkeit: Die dauerhafte Email-Erreichbarkeit der Schulleitung bleibt unverändert unter [email protected] bestehen.  

Ich wünsche Ihnen in den weiteren Wochen alles Gute!

Bleiben Sie und Ihre Lieben vor allen Dingen gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Nadine Safarik-Rohr 

 

Hier findet man gute Ideen für das Lernen Zuhause. 

Informationen für Eltern von Gesund macht Schule: https://www.gesundmachtschule.de/eltern/ratgeber-corona  

Bitte beachten Sie die Bekanntmachungen des Oberbergischen Kreises und der Stadt Wiehl .